Menu
DE | IT | EN

Motorrad

Die schönsten Motorradtouren ausgehend vom Hotel Rosengarten

Die Alpenpässe der Dolomiten sind ein Muss für jeden Biker! Entdecken Sie die Höhepunkte aus dem Land der Drei Zinnen mit dem Motorrad! Die vorgeschlagenen Touren lassen Biker-Herzen höher schlagen und können natürlich auch kombiniert, verlängert oder verkürzt werden. Das Hotel Rosengarten wünscht Ihnen viel Spaß bei Ihrem Motorradurlaub in Toblach.

 Zur Motorradkarte

 

 

Sellarunde

Sechs Alpenpässe, 200 Kilometer, idyllische Ortschaften und imposante Berggipfel - die Umrundung der Sellagruppe mit den vielen Kehren und Kurven ist ein Traum für jeden Biker.

Wegverlauf: Toblach/Dobbiaco - Welsberg/Monguelfo - Olang/Valdaora - Furkelpass/Passo Furcia - St.Vigil/S.Vigilio - Zwischenwasser/Longega - Stern/La Villa - Corvara - Campolungopass/Passo di Campolongo - Arabba - Pordoijoch/ Passo Pordoi - Sellajoch/Passo Sella - Grödner Joch/Passo Gardena - Corvara - Campolungopass/Passo di Campolongo - Arabba - Falzaregopass/Passo di Falzarego - Valparolapass/Passo Valparola - Stern/La Villa - Zwischenwasser/Longega - St.Lorenzen/S. Lorenzo - Bruneck/Brunico - Welsberg/Monguelfo - Toblach/Dobbiaco

Länge: 100 Kilometer
Charatker: Mittelschwere Tour für Biker mit Erfahrung auf Gebirgsstraßen
Highlights: Sellajoch, Abfahrt vom Grödner Joch Richtung Corvara, Blick auf die Marmolada (Südrampe)

>>> zur Panoramakarte

Drei Zinnen

Die wohl bekannteste aber zugleich auch schönste Panoramastraße der Dolomiten führt zu den Drei Zinnen. Was hier ganz harmlos beginnt, endet mit einem der unvergesslichsten Abenteuern in die Dolomiten. Eine wirkliche Genusstour, denn hier kommt das Auge nie zur Ruhe. Der smaragdgrüne Misurinasee am Fuße des Monte Cristallo vervollständigt die Tour.

Wegverlauf: Toblach/Dobbiaco - (Höhlensteintal/Valle di Landro) - Schluderbach/Carbonin – Misurina -Drei Zinnen/Tre Cime – Misurina - Passo Tre Croci – Cortina - S.Vito di Cadore - Pieve di Cadore – Calalo - Santa Caterina - Passo del Zovo – Parola - Kreuzbergpass/Passo Monte Croce - (Sextental/Valle di Sesto) - Sexten/Sesto - Innichen/San Candido - Toblach/Dobbiaco

Länge: ca.130 km
Charakter: leichte Tour

Dauer: Tagestour

Highlights: Die Drei Zinnen, die man von mehreren Punkten der Tour aus erblickt, wie etwa vom Dürrensee, gehören zum absoluten Höhepunkt. Zudem absolut sehenswert sind aber auch der Misurinasee und der Passo Tre Croci.
Anmerkung: Die Straße hoch zu den Drei Zinnen ist gebührenpflichtig.
Tipp: Feste Schuhe und normale Kleidung mitnehmen, damit man die Drei Zinnen voll genießen kann, denn am Pass angekommen führt ein Fußmarsch von ca. 30 Minuten zu einem der schönsten Aussichtspunkte in den Dolomiten.

>>> zur Panoramakarte

Giaupass - Sottogudaschlucht

Ein absoluter Geheimtipp der Dolomiten sind sowohl der Giaupass als auch die Sottogudaschlucht. Hier erwartet Sie eine Tour der “Einsamkeit”. Viele bezaubernde Aussichtspunkte machen die Route zu etwas ganz Besonderem, aber auch was die Strecke an sich betrifft warten hier viel Fun und Abwechslung!

Wegverlauf: Toblach/Dobbiaco - (Höhlensteintal/Valle di Landro) - Schluderbach/Carbonin – Misurina - Passo Tre Croci – Pocol – Cortina - Passo di Giau - Selva di Cadore – Caprile - Sottoguda (hier von der Hauptstraße auf die alte Bundesstraße abbiegen) – Sottogudaschlucht - Fedaiapass/Passo Fedaia – Penia – Canazei - Pordoijoch/Passo Pordoi – Arabba – Livinallongo - Falzaregopass/Passo di Falzarego – Cortina - Schluderbach/Carbonin - (Höhlensteintal/Valle di Landro) - Toblach/Dobbiaco

Länge: ca. 160 km
Charakter: mittelschwere Tour
Dauer: Halbtages-Tagestour
Highlights: Der Blick auf die Marmolata mit den Gletschern und die Sottoguda Schlucht muss man gesehen haben.
Hinweis: Die Sottogudaschlucht ist eine Einbahnstraße und kann deshalb nur von Sottoguda nach Malga Ciapela befahren werden.

>>> zur Panoramakarte

Antholzertal - Osttirol - Sexten

Antholz kennt spätestens seit dem Biathlon-Weltcup, der hier jedes Jahr ausgetragen wird, jeder, aber auch im Sommer hält das Antholzertal einige Höhepunkte bereit. Durch das grüne Tal, umringt von einer herrlichen Bergkulisse geht es über den Staller Sattel von Italien nach Österreich. Viele Kurven und Kehren sorgen neben der traumhaften Aussicht für besonderen Fahrspaß.

Wegverlauf: Toblach/Dobbiaco - Welsberg/Monguelfo - Rasen/Rasun - (Antholzertal/Valle di Anterselva) - Antholz/Anterselva - Stallersattel/Passo Stalle - (Defreggental) - St.Veit – Huben – Lienz – Dölsach – Oberdrauburg – Gailbergsattel – Kötschach – Mauthen – Plöckenpass – Paluzza – Ampezzo - Forni di Sotto – Lorenzago - Cima Gogna - S.Stefano di Cadore – Candide - Kreuzbergpass/Passo Monte Croce - (Sextental/Valle di Sesto) - Sexten/Sexto - (Pustertal/Val Pusteria) - Innichen/San Candido - Toblach/Dobbiaco

Länge: ca. 270 km
Charakter: auch für Anfänger geeignet
Dauer: Tagestour
Highlight: das Antholzertal und der Antholzer See

>>> zur Panoramakarte

Tälerrundfahrt Pusteral, Gadertal, Grödental und Eisacktal

Die Tälerrundfahrt führt vorbei an saftigen Wiesen, rauschenden Bächen und romantischen Dorfidyllen. Unterwegs lernen Sie drei der acht Südtiroler Städte kennen - klein aber fein zeigen sich Bruneck, Brixen und Klausen. Durch die schmalen Gassen mit den Bürgerhäusern und mittelalterlichen Fassaden schlendern und die typischen Tiroler Köstlichkeiten in einem Gasthaus probieren. Wahrlich eine Tour zum Entspannen und Genießen!

Wegverlauf: Toblach/Dobbiaco - Welsberg/Monguelfo - Bruneck/Brunico - St.Lorenzen/San Lorenzo - (Gadertal/Val Badia) - Zwischenwasser/Longega - St. Martin i. Th./S.Martino in Badia - Würzjoch/Passo delle Erbe - (Eisacktal/Valle Isarco) - Lüsen/Luson - Brixen/Bressanone - Villnöß/Funes - Klausen/Chiusa - Lajen/Laion - (Grödental/Val Gardena) - St.Ulrich/Ortisei - Wolkenstein/Selva - Grödner Joch/Passo Gardena - (Gadertal/Val Badia) - Stern/La Villa - (Pustertal/Val Pusteria) - St.Lorenzen/San Lorenzo -Bruneck/Brunico - Toblach/Dobbiaco

Länge: ca. 220 km
Charakter: Erfahrung notwendig
Dauer: Tagestour
Highlights: Villnößtal, Lüsen
Tipp: Bei Brixen sollten Sie einen Abstecher auf die Plose machen. Der Ausblick lohnt sich!

>>> zur Panoramakarte

Motorrad am Pfitscher JochPassstraße zum Grödner JochMotorrad am Pfitscher JochMotorradtour mit Blick auf die Edelweissspitz

Schlerngebiet/Rosengarten

Eintauchen in König Laurins Reich, den Rosengarten. Hier sollten Sie es nicht versäumen, abends vorbei zu schauen, wenn das wohl berühmteste Abendrot Südtirols die Berge in ein atemberaubendes Licht taucht. Die Schönheit der Landschaft und ein Abstecher auf die Seiser Alm gehören klar zu den Höhenpunkten der Tour.

Wegverlauf: Toblach/Dobbiaco - Bruneck/Brunico - (Eisacktal/Valle Isarco) - Brixen/Bressanone - Klausen/Chiusa - Bozen/Bolzano - (Eggental/Val d’ Ega) - Birchabruck/Ponte Nova - Welschnofen/Nova Levante - Karerpass/Passo Costalunga - Nigersattel/Passo Nigra - (Schlerngebiet/Alpe di Siusi) - Tiers/Tires - Völs am Schlern/Fie allo Sciliar - Seis/Siusi - Kastelruth/Castelrotto - Panider Sattel/Passo Pinel - (Grödental/Val Gardena) - St.Ulrich in Gröden/Ortisei - Wolkenstein/Selva - Grödner Joch/Passo Gardena -(Gadertal/Val Badia) - Corvara/Corvara - Stern/La Villa - Zwischenwasser/Longega -(Pustertal/Val Pusteria) - St.Lorenzen/San Lorenzo - Bruneck/Brunico - Toblach/Dobbiaco

Länge: ca. 260 km
Charakter: Leicht, auch für Einsteiger geeignet
Dauer: Tagestour
Highlights: Eggentaler Schlucht, Karersee, Blick auf den Rosengarten und den Latemar.
Tipp: Von Seis sollten Sie unbedingt einen Abstecher auf die Seiser Alm wagen. Diese ist mit ca. 50 km² die größte Hochalm Europas und bietet während der Auf- bzw. Abfahrt ein traumhaftes Panorama.

>>> zur Panoramakarte

Ritten - Weinstraße

Im Sarntal wird Tradition zur Gegenwart, denn hier trifft man auf einen lebendigen Spiegel des Südtiroler Brauchtums. In der bekannten Kurstadt Meran erwacht der Geist der K&K Monarchie zu neuem Leben und das milde, mediterrane Klima verleiht der Stadt zusätzlich ein ganz besonderes Flair. Begeben Sie sich auf den Weg, dort wo der Wein herkommt - entlang der Weinstraße, vorbei an Apfelplantagen und Reben.

Wegverlauf: Toblach/Dobbiaco - Bruneck/Brunico - Brixen/Bressanone - (Eisacktal/Valle Isarco) - Bozen/Bolzano - Ritten/Renon - (Sarntal/Valle Sarentina) -Sarnthein/Sarentino - (Pensertal/Val di Pennes) - Pens/Pennes - Penser Joch/Passo di Pennes - Stilfes/Stilves - Sterzing/Vipiteno - (Jaufental) - Jaufenpass/Passo di Monte Giovo - (Passeiertal/Val Passiria) - St. Leonhard/ S. Leonardo - Meran/Merano - (Etschtal/Valle Adige) - Marling/Marlengo – Lana - Tisens/Tesimo - St. Michael/S. Michele - Eppan/Appiano - Kaltern/Caldaro - Tramin/Termeno - Kurtatsch/Cortaccia - Salurn/Salorno - Neumarkt/Egna - Auer/Ora - Bozen/Bolzano - (Eisacktal/Valle Isarco) - Brixen/Bressanone - (Pustertal/Val Pusteria) - Bruneck/Brunico - Toblach/Dobbiaco

oder

(Pustertal/Val Pusteria) - Toblach/Dobbiaco - Olang/Valdaora - Furkelpass/Passo Furcia - (Gadertal/Val Badia) - Zwischenwasser/Longega - St. Martin/S. Martino - Untermoi/Antermoia - Würzjoch/Passo delle Erbe - (Villnößtal/Val di Funes) - Villnöß/Funes - (Eisacktal/Valle Isarco) - Klausen/Chiusa - Bozen/Bolzano - Ritten/Renon....

Länge: ca. 440 km
Charakter: Mit Vorsicht auch für Einsteiger geeignet
Dauer: Tagestour
Highlights: Die Rittner Erdpyramiden und der Kalterer See laden zu einem Zwischenstopp ein.
Hinweis: Die Tour ist etwas lang, daher empfiehlt es sich, sie als Mehrtagestour zu planen oder bestimmte Abschnitte wie etwa Ritten-Penser Joch-Sterzing, in einer getrennten Tour zu fahren.

>>> zur Panoramakarte